Sie sind hier:    
RüCKBLICK > Rückblick 2010 > Dezember 2010
POLITIK DREI TAGE LANG HAUTNAH MITERLEBT
 
PRESSE-INFORMATION der Wirtschaftsjunioren Bayern e. V. vom 03.12.2010

Fast 40 Wirtschaftsjunioren waren zu Gast im Bayerischen Landtag

MÜNCHEN, 3. Dezember 2010 - Wirtschaftsjunioren aus ganz Bayern waren in dieser Woche zu Gast im Bayerischen Landtag. Im Rahmen des sog. „Know How Transfer“ konnten sie drei Tage lang Abgeordnete des Bayerischen Landtages bei der politischen Arbeit begleiten und an Ausschusssitzungen, der Plenarsitzung sowie an parteiinternen Beratungen teilnehmen. „Durch den Know How Transfer erhielt ich die einmalige Gelegenheit, die tägliche parlamentarische Arbeit aus erster Hand kennen zu lernen“, so ein begeisterter Teilnehmer.

Ermöglicht wurde dieser Besuch von den Wirtschaftsjunioren Bayern e. V., die diesen Know How Transfer bereits seit zwölf Jahren erfolgreich durchführen. Insgesamt haben fast 40 Wirtschaftsjunioren und ebenso viele Landtagsabgeordnete an dem Programm teilgenommen und aktiv über aktuelle wirtschaftspolitische und gesellschaftliche Themen diskutiert.

Ein Highlight innerhalb des Know How Transfer war eine Abendveranstaltung im Hotel Bayerischer Hof zum Thema „Ehrbares Unternehmertum leben!“, eines der Schwerpunktthemen des Landesvorsitzenden 2010 der Wirtschaftsjunioren Bayern e. V., Gerd Ortner, einem Unternehmer aus Neumarkt. In diesem Rahmen stellte Peter Esser, Präsident der Industrie- und Handelskammer Regensburg für Oberpfalz/Kelheim und persönlich haft. Gesellschafter der Mittelbayerischer Verlag KG, Regensburg, die Bedeutung der Tugenden des ehrbaren Kaufmanns aus Unternehmersicht vor und Staatsminister a.D. Dr. Otto Wiesheu ging als Key Note Speaker ausführlich auf die verschiedenen Aspekte im Rahmen der Thematik „Ehrbares Unternehmertum“ ein.

„Der intensive Austausch zwischen Politik und Wirtschaft ist wichtig und dient dem besseren Verständnis von beiden Seiten. Als Wirtschaftsjunioren sind wir die Stimme der jungen Wirtschaft und brauchen optimale Rahmenbedingungen für erfolgreiches unternehmerisches Handeln“, so Michael Thaler, Projektverantwortlicher für den Know How Transfer der Wirtschaftsjunioren Bayern e. V..

Ergänzende Information für die Redaktion:
Mit rund 4.500 Mitgliedern stellen die Wirtschaftsjunioren Bayern e. V. (WJB) den größten deutschen Landesverband der Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD). Diese bilden mit rund 10.000 aktiven Mitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft den größten deutschen Verband von Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren. Bei einer Wirt-schaftskraft von mehr als 120 Mrd. Euro Umsatz verantworten sie rund 300.000 Arbeits- und 35.000 Ausbildungs-plätze. Seit 1958 sind die Wirtschaftsjunioren Deutschland Mitglied der mehr als 100 Nationalverbände umfassenden Junior Chamber International (JCI).
Mehr Informationen finden Sie unter www.wjbayern.de, www.wjd.de

Datenschutzerklärung - Impressum